Bratislava – Unberührte Geschichte und Kultur in Osteuropa

Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei, ist die am schnellsten wachsende Stadt Europas und eine der jüngsten Hauptstädte Europas. Einst eine wichtige Stadt in der österreichisch-ungarischen Monarchie, bekannt als Pressburg (oder Pozsony auf Ungarisch), war es eine multikulturelle Mischung aus slowakischen, ungarischen und deutschen Nationalitäten.

Heute ist es das wirtschaftliche und politische Zentrum der Slowakischen Republik, aber diese Mischung verschiedener Kulturen und Lebensstile zeigt sich immer noch sowohl in der Küche als auch in den Traditionen der Stadt.

Eine unbekannte Stadt

Von der Touristenszene noch relativ unentdeckt und, wie in weiten Teilen Osteuropas, sehr günstig für Besucher, ist Bratislava ein großartiges Reiseziel für Reisende, die nach einem interessanten Budgeturlaub suchen.

Die Stadt hat auch eine einzigartig entspannte Atmosphäre, da sie selbst in der Hochsaison relativ ruhig und entspannt bleibt. Immer mehr Reisende beginnen jedoch, die schöne Stadt zu erkunden, daher ist es ratsam, bald Hostels in Bratislava zu buchen, um die slowakische Hauptstadt von ihrer besten Seite zu erleben.

Historisches Bratislava

Mit einer Geschichte, die bis zu den Kelten und Römern vor der Ansiedlung der Slawen zurückreicht, hat Bratislava eine faszinierend gemischte Vergangenheit. Das Christentum kam bereits im Mittelalter in die Region, und die erste urkundlich erwähnte Kirche war die Burg Bratislava, die Mitte des 9. Jahrhunderts erbaut wurde und an der Stelle des heutigen Burghofs stand.

Ab dem 16. Jahrhundert wurde Bratislava zur Stadt der Krönungen und sowohl die Altstadt als auch die Burg sind reich an bedeutendem königlichem Erbe.

Bei einem Spaziergang durch die alten Straßen können die Besucher der Stadt ihre einzigartige Atmosphäre aufsaugen und die Architektur bestaunen. Im Zentrum der Stadt gibt es Dutzende von Cafés, in denen Sie eine Pause einlegen können, um traditionellen Kaffee zu trinken, bevor Sie sich weiter in die Tiefen dieser faszinierenden Hauptstadt begeben.

Wo übernachten: Obwohl die Stadt einst ein wenig knapp an Unterkünften war, gibt es heute eine große Auswahl an hochwertigen Unterkünften, von günstigen Betten in Bratislavaer Hostels bis hin zu billigen, einfachen Zimmern in kleinen Hotels.



Source by P. Scottyn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.